Flughafenfest, 15.07.2012 – ALLE Erwartungen übertroffen!

Gepostet von am Jul 17, 2012 in Aktuelles | 4 Kommentare

Flughafenfest, 15.07.2012 – ALLE Erwartungen übertroffen!

Wir haben es geschafft, den ca. 5000 Besuchern unseres Flughafenfestes am 15. Juli 2012 einen schönen Tag zu machen.

 

Wir waren nicht zu 100% perfekt – aber fast.

Wir, das sind:

  • das THW Barth,
  • der Feuerwehrverein Barth,
  • die DLRG Grimmen,
  • der Tourismusverband Fischland-Darss-Zingst,
  • das Präventionsteam der Polizeidirektion Stralsund,
  • die SG Traktor Divitz,
  • alle Interpreten vor und auf der Bühne und
  • unsere Flughafencrew.

Der ursprünglich geplante Tag der offenen Tür hat sich in nur drei Wochen zu einem großen Fest gemausert.   Das neue Terminal, der Tower und die Flugzeughalle stehen zur Besichtigung offen – so viel stand von Anfang an fest. Nach einem Mitmach-Aufruf in den Medien meldeten sich dann aber immer mehr Akteure und so gab es am Ende Verpflegung vom Grill und aus der Gulaschkanone (die schon kurz nach 12 leer war – wer konnte aber auch mit so vielen Besuchern rechnen?), frisch gezapftes Bier und jede Menge Spaß für die Kinder.   Die jungen Künstler der Barther Klette fanden vor der Bühne ebenso ihr Publikum wie der Vinetachor. Die Line-Dancer, Rapper, Marita Gronau mit ihrem Saxophon und der spontane Stralsunder mit seiner Gitarre bekamen reichlich Applaus und ein Trio von der Musikschule Fröhlich überraschte und verzückte mit Rock and Roll auf dem Akkordeon.   Die Piloten des Helikopters, der Cessna und des Doppeldeckers AN2 gingen pausenlos mit Rundfluggästen in die Luft und Bürgermeister Dr. Stefan Kehrt landete mit seinem Tandemmaster und acht weiteren Fallschirmspringern punktgenau auf der Wiese vor dem Terminal. Der Tag der offenen Tür war ein tolles Fest!

  • Wir bedanken uns bei der Eisbär Eis GmbH aus Ribnitz-Damgarten. Die gut 1000 Eis, die Ihr uns gesponsert habt, gingen kostenlos in unzählige Kinderhände!
  • Danke an die Sparkasse Vorpommern für die Hüpfburg und die tollen Preise für das Torwandschießen.
  • Auch das Kaufhaus Stolz hat mit einer großen Kiste voller Geschenke und den Gutscheinen dafür gesorgt, dass alle Kinder auf dem Platz kostenlos auf die Torwand schießen und zu 100% einen Preis mitnehmen konnten.
  • Danke auch an das Holz und Baustoff-Zentrum Branse in Barth für die Torwand und die guten Werkzeuge, die Ihr für die „Erwachsenen-Torwand“ gesponsert habt.

Der 15. Juli 2012 auf dem Ostseeflughafen macht MUT AUF MEHR!   Eure Flughafencrew.

Landung mit dem Tandemmaster -Bürgermeister Dr. Kerth 

Link auf die Seite

4 Kommentare

  1. hallo,wir hatten unseren Urlaub in Bresewitz verbracht und hatten zum Abschluss das Flughafen fest besucht,uns hat es sehr gut gefallen,außer das wir leider keine Erbsensuppe mehr bekamen und viel zu lange auf die Grill Wurst warten mussten,dass aller tollste war der Helikopter Rundflug ,natürlich hätten wir uns auch gerne noch in den Doppeldecker gesetzt ,aber alles geht leider auch nicht.Mit allem war es aber ein gelungenes Fest.

    Schöne Grüße aus Viernheim bei Heidelberg/Mannheim
    sendet Ihnen Familie Walter-Reischert

    • Liebe Frau Walter,
      das mit der Erbsensuppe war uns auch peinlich. Es hatte aber auch niemand mit mehr als 5000 hungrigen Besuchern gerechnet.
      Viele Grüße nach Viernheim und
      auf Wiedersehen in Barth!

  2. Zuallererst ein großes DANKESCHÖN an das Flugplatz-Team und Herrn Manzke für die Courage, ein solches Fest in so kurzer Zeit überhaupt auf die Beine gestellt zu haben!!!
    Gut, dass wir den Mut hatten trotz kurzer “Vorwarnzeit” von gut 2 Wochen dort aufzutreten. Wir haben natürlich nicht nur Rock’n’Roll gespielt … es war für die meisten Geschmäcker was dabei, denke ich: Mit den “Ritterlichen Fanfaren” hab ich den Bezug zum Divitzer Schloß hergestellt (knapp 1 km vom FH-Tower entfernt), nach Afrika entführten wir mit “The Lion sleeps tonight” (mit Balg-Percussion) und brachten mit “Nossa, nossa” auch die Lütten zum Mitsingen & -tanzen. Ein Walzer-Medley reihte den 1. Walzer (3stimmig), “Den Obersteiger” (mit Begleitung im 16-Fuß-Register! => Bassakkordeon-Stimme) und die “Barcarole” aus der Oper “Hoffmanns Erzählungen” von Jacques Offenbach aneinander. “Eine Seefahrt die ist lustig” brachte noch mehr Schwung, bevor es mit dem “Concerto Basso” von Ron C. Marcuss klassisch wurde.Der eigentliche Rock-Titel war dann der “Straight Rock”, bei dem wir mit einem Percussion-Solo auf einer Fun-Drum im C-Teil auch wieder ein “Schmäckerchen” eingebaut hatten. Besonders froh war ich, dass wir als krönenden Abschluß den Titel “Über den Wolken” von Reinhard Mey zu Gehör bringen konnten. Denn wo passt der besser als auf einem Flughafen(-Fest)!?! Übrigens wurde er durch meine Mitstreiter Thea Karock in der Melodiestimme und Max Heilmann mit einer Rhythmusbass-Stimme begleitet und von mir gesungen. Das war für den Titel eine Premiere für uns – nach nur 1 Woche “Herstellung” und Training.
    Bei jedem Titel wurde anscheinend der Beifall lauter, so dass wir von der MUSIKSCHULE FRÖHLICH hoffen, es hat allen gefallen.
    Liebe Grüße aus Divitz –
    Matthias Selig

  3. Meinen Dank an die Organisatoren des Flugplatzfestes auf dem Ostseeflughafen Stralsund-Barth. Trotz „unvorhergesehener“ Pannen bei der kulinarischen Versorgung der Gäste hat es mich gefreut, dass Sie nach sehr langer Pause wieder den Mut gefunden haben eine solche Veranstaltung durchzuziehen. Die Besucherzahl lässt mich sehr hoffen, dass dieses Fest keine Eintagsfliege war. Veranstaltungen dieser Art auf dem Flughafengelände Barth haben mich in der Vergangenheit stets begeistert, da sie von den Darbietungen her hier an der Küste mit Abstand die interessantesten waren. Mein Wunsch wäre, dort auch wieder einige Flugvorführungen erleben zu dürfen, wie sie dort seinerzeit öfter geboten wurden.

    Die besten Wünsche aus Bad Doberan

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Whom Do You See?