Porscheclub Rostock liefert sich ¼-Meilenrennen auf dem Ostseeflughafen

Gepostet von am Dez 2, 2013 in Aktuelles | Keine Kommentare

Porscheclub Rostock liefert sich ¼-Meilenrennen auf dem Ostseeflughafen

Mitglieder des Porsche Club Rostock e.V. besuchten auf ihrer Jahresausfahrt für ein Wochenende die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Als perfekter Gastgeber zeigte sich das Steigenberger Strandhotel Zingst. Denn hier wurde nicht allein gut geschlafen und gegessen, Hoteldirektor Holger Radermacher organisierte auch das Rahmenprogramm für den Club in der Region.

„Auf unseren Ausfahrten geht es nicht darum, möglichst viele Kilometer auf der Autobahn im Pulk zu fahren. Vielmehr wollen wir gemeinsam schöne Landschaften und viel Kultur genießen sowie mit interessanten Menschen ins Gespräch kommen. Unser Bundesland ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und Fischland-Darß-Zingst oder die Inseln Rügen stehen da in erster Reihe“ sagt Bernd Zaepernick, Präsident des Rostocker Porscheclubs.

Ein Höhepunkt der Ausfahrt war zweifelsohne der Besuch des Ostseeflughafens in Barth. Hier konnten die Porsche gegen die Uhr die ¼-Meile auf der Landebahn fahren, den Tower besichtigen und sich im Bistro Air-Pott stärken, bevor es zurück ins Seeheilbad Zingst ging.

Der Porsche Club Rostock e.V. wurde am 13. September 2003 von 11 Porschefahrern gegründet und ist mittlerweile auf über 20 Mitglieder aus ganz Mecklenburg-Vorpommern angewachsen.

Am Rande bemerkt: Die einzige Frau unter den Piloten auf der ¼ Meile gewann das Rennen überzeugend.

P_Tower

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Whom Do You See?